Was ein Tag...

Heute war einfach nur anstrengend, und ich werd auch drekt nachdem ich hierdas gepostet habe, ins Bett gehen - wohlverdient!

Wie immer morgens Schule. Lena war heute so verdammt überheblich... Ich hätte sie schlagen können -.- Dann zog sich jede Stunde wie Kaugummi und letztendlich hab ich mich noch total blamiert, weil ich in Bio eingepennt bin... Wundervoll!!

nach der Schule direkt zu Daniel, war seltsam was mit ihm allein zu machen... Sind erstmal ne halbe Ewigkeit mit seinem Hund draußen gewesen, und er musste feststellen, das ich wirklich keinen Orientierungssinn habe ^^ Aber sonst ganz gut. Als wir bei ihm wieder zu hause waren, kam seine Schwester (gleichzeitig die Ex von meinem Ex) sofort angedackelt und wollte mich "anschauen" :D Daniel scheint nicht oft weiblichen Besuch zu bekommen. ich fands witzig, er ziemlich peinlich ^^ Haben dann noch zusammen nen Film geschaut, war auch wirklich gut. das Problem war nur, das er mir immer näher kommen musste. Ich hasse das, wenn man mir kaum Luft zum Atmen lässt, das wird mir schnell zu viel und man muss mich auch einfach schonmal in Ruhe lassen. Grade, weil er ständig den Arm um mich legen wollte... Ich bin schon groß, verdammt, ich brauch nicht immer jemanden, der mir am Arsch klebt!

Um acht hat mich dann meine mutter abgeholt und ich bin sofort zu Ellen.. Mit ihr quatschen, puzzlen, feststellen das wir uns beide erkältet haben... Dann noch ein bisschen für UNSER Weihnachten geplant. ja, wir werden uns warscheinlich alle am zweiten Weihnachtstag bei ihr treffen und richtig feiern. Ich finds schön (: Und Freitag mit ihr und der Kleinen auf den Weihnachtsmarkt wird sicher auch super.

So, und jetzt bin ich hier, hab noch Spanisch gemacht... Und bin fix und fertig! Jetzt ruft mich nurnoch mein Bett (:

1.12.09 23:21, kommentieren

Werbung


Ein Tag zum Gegen-die-Wand-rennen...

Schreckliche Kopfschmerzen, schreckliche Menschen und schreckliches Gejammer von eben jenen schrecklichen Menschen... Das war bisher mein Tag.

Hab versucht, mir nichts von diesem schrecklichen Wochenende anmerken zu lassen. Es klappt erstaunlich gut, dafür das es sich anfühlt, als hätte mir jemand das Herz herausgerissen. Ich bin innerlich vollkommen kalt, keine Ahnung ob das jetzt gut oder schlecht ist... Was auch immer, solang ich die Kontrolle hab, ist IMMER alles gut!! Und wenn ich mird as jetzt den ganzen Tag einrede, glaub ich vllt beim Einschlafen auch dran...

Lena trieb es heute auf die Spitze. ich hatte sowieso super Laune und auchnoch stechende Kopfschmerzen. Und dann heulte sie wegen einem Scheiß rum! Meine Fresse, Oberstufe ist nicht gleich Kindergarten, Liebes. Mit Rumheulen kommst du da nicht mehr weiter. Aber ich bleib ja ruhig... Kontrolle...

Jetzt schreibt mich auch noch Janik. Man, der macht den tag ja echt komplett...

Wenigstens haben meine Eltern noch das Laptop für Weihnachten für mich gekauft. War das letzte und das ist ein Auslaufmodell... Noch 25 tage und es ist meins *-* Ihr kennt das sicher, das von Sony mit dem glänzenden Lila. Einfach wunderschön! Dann schreib ich euch jeden Tag davon

Hmm, weiter positiv denken... Ich hasse Negatives... Gestern war ich noch bei Ellen. Wir haben einfach richtig über Kerle im allgemeinen und unsere im Besonderen hergezogen, die uns beiden den samstag vollkommen verschissen hatten. Einfach drüber lästern, das gegenseitig analysieren und über diese "Logik" die keine ist einfach nur lachen können! Nebenbei puzzeln, einfach herrlich! Als sie dann erzählte, ihr Freund hätte eine "virtuelle schwanzlänge", wie der das ennt, lagen wir echt am Boden :D Nein, das war zuviel :D :D

Tja, sonst eben der langweilige Alltagsbrei... Aber hauptsache an gebrochenem Herzen sterben...

1 Kommentar 30.11.09 16:59, kommentieren

Und wieder zerplatzen die Träume...

... wie Seifenblasen.

Der tag fing so gut an... Und endete wieder mal in der totalen Katastrophe. Wie jedes Mal in meinem Leben... Boah, ich hab langsam echt keinen Bock mehr!!!

Ellen hat gestern angerufen. Sie habe mich vermisst, wollte sich bei mir melden. Haben ein bisschen gequatscht und dann fragt sie, ob ich, bevor ich ins Patricks fahre, mit ihr, Lisa und Felix noch auf den Weihnachtsmarkt möchte.. Hab zugesagt und bin auch ziemlich früh zu ihr, damit wir noch ein bisschen quatschen konnten. Lisa kam allerdings so spät, das sich das für mich und Felix nicht mehr gelohnt hätte und die beiden haben uns sofort vor der Kneipe rausgelassen. Tja, das war der erste Fehler...

Wir kamen rein, und ich kannte von denen nur einen: Locke. Haben uns zu dem an den Tisch gesetzt. Irgendwie scheiß Laune... Der nächste der zu Tür reinkam: ER. Läuft strack an mir vorbei, schaut mich nicht an, grüßt mich nicht... Ich gebe zu: ich hab ihn erst garnicht erkannt... Man, wie er sich verändert hat... Laune war ziemlich im Keller, bis dann zum Glück seine Ex und deren Verlobter reinschneiten und ich mich mit Michelle unterhalten konnte.. Über Exfreunde im Allgemeinen und Kai im Besonderen. Klingt komisch, das ich das mache, ich weiß. Aber irgendwie hats geholfen...

Ich hab Michelle die ganze Trennungssituation von meiner Seite aus erzählt und sie ging dann zu ihm hin (mit den Worten: "Hauptsache muss ich als seine exfreundin immer seine Beziehungen retten... Musste ich bei Stella und ihm auch schon" ) Und sprach eine halbe Ewigkeit mit ihm.. In der zwischenzeit kamen noch mehr Leute, alle hatten jetzt gute Laune, nur ich hab irgendwie keinen Anschluss gefunden... es war so seltsam.

Michelle kam irgendwann zurück. Er wollte nicht mit mir reden, später vielleicht... Kurz darauf kam von ihm eine SMS. hat sich entschuldigt, das er zu feige ist um mich anzusprechen... Man stelle es sich bitte bildlich vor: Er und ich sitzen in einer winzigen Kneipe, die drei Tische und eine Theke umfasst, un schreiben SMS statt miteinander zu reden!!!

Ja, den es blieb nicht bei einer SMS. Wir schrieben die ganze Zeit... Am Anfang darüber, das er Angst hat zu reden, etc. Aber irgendwann hat er mich wieder nur angemacht. Wie toll ich den Abend ausgesehen hätte, was ich für schöne Augen haben würde... Sogar "Süße" hat er mich wieder genannt...

Irgendwann saßen wir dann an einem Tisch, haben weiter SMS geschrieben. irgendwann saßen wir nebeneinander, haben weiter SMS geschrieben, doch hielt er unter dem tisch meine Hand, streichelte mir übers Bein, was auch immer... Aber immernoch kein Wort gesagt... Irgendwann dann die SMS, ich solle ihm in die Augen schauen. Ja, den Blickkontakt habe ich wirklich krampfhaft vermieden... Also tue ich das, und er küsst mich.

Immernoch kein Wort miteinander geredet, aber wir küssen uns und ich setz mich wieder auf seinen Schoß und alles... Was ich gefühlt habe, könnt ihr euch sicher denken... Ich war so glücklich, ich hab vor Glück fast geheult... Alles war wieder so richtig, so verdammt schön und traumhaft perfekt... Ich hab mich wieder lebendig gefühlt... So schön...

Aber schon als wir kurze Zeit später die Kneipe verlassen haben, war alles anders. Wieder der abstand zwischen uns... dann haben wir uns noch tierisch gezofft.

Er wüsste nicht, ob er mich überhaupt liebt. Er möchte lieber noch mehr Zeit alleine verbringen. Hmm, das hat gesessen... Erst macht er mir solche Hoffnungen, weiß aber nicht mal, ob er mich ÜBERHAUPT liebt... Naja, eins kam zum anderen, man kennt das ja... Ich hab einen totalen Nervenzusammenbruch bekommen, Felix musste mir helfen und war vollkommen überfordert... Es wäre um ein Haar so schön gewesen, es hätte alles so leicht sein können. Aber nichts ist... Wieder nur alles scheiße.

Mein Ex hat es auch so mit mir gemacht: Zeigen, wie schn es hätte sein KÖNNEN, aber das es das nicht ist. Hoffnungen machen, obwohl man die längst begraben sollte... Immer wieder falle ich auf die Schnauze bei sowas. und so langsam hab ich echt keinen Bock mehr. es tut weh. All die Dinge, die er geschrieben hat, das Gefühl bei ihm im Arm zu liegen... Und jetzt tut es nur noch mehr weh... Ich soll mich eine Woche gedulden, damit er weiß ob er mich liebt... Und ich habs so im Gefühl, das die Antwort nein lauten wird...

Heute Morgen kam wenigstens noch eine Mail von meinem ersten Freund. Er habe mich jetzt "überwunden" und wäre froh das ich den Mut gehabt hätte, mich von ihm zu trennen. jetzt würde es ihm viel besser gehen... Immerhin eine Sache, die ich richtig gemacht habe. Und 100000, die ich falsch gemacht habe. Wundervolle Bilanz...

29.11.09 13:16, kommentieren

Über gestern und so...

Ja, gestern hab ich es nicht mehr geschafft zu schreiben...

In der Schule haben wir erstmal die Deutschklausur geschrieben. Ich hab sie glaub ich ziemlich in den Sand gesetzt... Wirklich wundervoll -.- Ich hatte keine Ahnung, worauf ich achten musste, hab mich an Kleinigkeiten festgehalten, hab kaum interpretiert... Ich will sie garnicht wiederhaben, schreckliche Klausur...

Dann hatten wir wenigstens die letzte Stunde frei und ich bin sofort in die Stadt gefahren und ich und eine aus meinem Jahrgang, Carla, sind noch ein wenig schoppen gewesen... Man, mit ihr war ich in Läden, in die ich mich sonst nie und nimmer reingetraut hätte Oo ^^ Aber wir haben uns gut verstanden und die ganze Zeit gequatscht und so, war wirklich schön.

Noch ne halbe Ewigkeit durch die Stadt getiegert, auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken. Irgendwie hat mir nichts gefallen, hab nur ne Kleinigkeit für Alina gefunden. Das heißt, ich muss bald nochmal hin...

Dann Therapie gehabt, war ganz gut. Nein, ich will mein Selbstbild nicht ändern... Das passt so einfach. Ich BIN das hässliche, schreckliche, fette, unausstehliche Mädchen, fertig, aus. -.-

Dann zu Daniel gefahren, ein bisschen gequatscht und so bis die anderen kamen... war irgendwie ein seltsamer Abend. Ich war sowieso schon hundemüde, der Alkohol kam noch dazu und ich wär fast eingepennt ^^ Trotzdem, einfach ne komische Stimmung. Fing ganz gut an, haben das Video von letzter Woche gesehen. Ich glaub, Daniel wollte im Erdboden versinken. Hach, herlich :D Aber dann hatte irgendwie keiner Bock zu spielen und wir sind keinen Schritt weitergekommen... Dustin war die ganze Zeit am rumzicken, son anderer spielte lieber am Laptop rum, und so weiter... Naja, passiert...

Oh, wartet :D Ja, ch hab doch was Interessantes zu erzählen :D Oh man, ich muss jetzt schon wieder grinsen, wenn ich daran denke^^ Felix hat Locke getroffen, ein guter Freund von ihm, mit dem ich rumgeleckt habe (wie ich hier ja schon erzählt hab^^). Naja, Locke kommt heut auch dahin. Er meinte zu Felix, er hätte zwar ein bisschen schlechtes Gewissen wegen Kai, aber er würde sich trotzdem auf mich freuen ^^ Was das heißt, wird sich ja heut Abend herausstellen :D

28.11.09 10:02, kommentieren

Ein schöner Tag...

Heute war wirklich ganz nett (:

Da wir heute drei Freistunden hatten, sind Amelie, Annika und ich (aslo zwei aus meiner Schule, die beiden tauchen in diesem Blog ja noch nicht auf^^)auf den Weihnachtsmarkt gefahren. War tolle Stimmung, auch nicht wirklich kalt, angenehm. Sind halt so da drüber geschlendert. Leider liegt der Weihnachtsmarkt, wie alles andere bei uins auch, auf nem Berg. Ich nehme mal einfach die Spannung: IM Laufe des Tages bin ich diesen gottverdammten Berg dreimal hoch und runter gegangen -.- jetzt tut alles weh ^^

Naja, was man da halt so macht... Laufen, Essen, Glühwein trinken (Ja, obwohl wir danach wieder Schule hatten^^) und reden. Später haben sich uns noch zwei weitere Mädels angeschlossen, was die Stimmung ziemlich gedämpft hat... Kerstin (oder auch "das Grauen" gehört in die gleiche Schublade wie Lena... Madam kriegt den Schnabel nicht zu, wiederholt sich ständig, muss immer im Mittelpunkt stehen und sich besonders toll fühlen.. Na bravo -.-

Hmm, jetzt sitz ich hier und werde nichts mehr tun... Null, nada.

26.11.09 17:25, kommentieren

Verraten...

Grad mit Anka telefoniert... Felix möchte jetzt ihn anrufen und mit ihm Samstag weggehen. Felix meldet sich seit der Trennung zu ihm nicht mehr bei mir, mit der er seit SIEBZEHN Jahren befreundet ist, geht aber mit meinem Ex weg... Ein Hoch auf die Freundschaft! Mal wieder nur ausgenutzt -.-

Jetzt kann ich grad nurnoch heulen... Hab das gefühl, ich wäre jetzt unnütz und wurde weggeworfen, er hat ja jetzt bessere Leute um sich... VERDAMMT!

25.11.09 20:19, kommentieren

Erinnerung an eine ferne und vergangene Zeit...

Es war, bevor er und ich zusammen kamen, als ich noch mit meinem ersten Freund zusammen war...

Er und ich hatten icq-Nummern getauscht und haben geschrieben. Er hat, weil er über ein halbes Jahr nach dem Abschluss erst zum Bund musste, in einem Supermarkt gearbeitet. Dort hab ich ihn auch kennengelernt, weil ich in den Ferien da gejobbt hab...

Jedenfalls schreiben wir, und er erzählt, das er gleich los muss, arbeiten. Ich bot ihm aus Spaß an, ich könne ihn ja da besuchen und ihn abholen. Er meinte er würde sich freuen...

Ich bin wirklich hingegangen, sind nur ca. 5 Minuten, und er hat sich tatsächlich gefreut, mich zu sehen. Er hat neben der Arbeit die ganze Zeit mit mir geredet und gelacht.

Nach Ladenschluss bestand er darauf, mich zu mir nach Hause zu bringen, und ich fragte ihn, ob er noch mit reinkommen wolle.

Wir gingen hoch in mein Zimmer, setzen uns auf mein Bett. Anfangs war noch alles vollkommen verkrampft, wussten nichts mit uns anzufangen. Wir haben einfach angefangen zu reden, keiner glaubt, wie viel wir reden konnten! Ich bin über meinen Schatten gesprungen, habe ihm Dinge anvertraut, dich ich niemandem sonst erzähle... Und er hat es genauso gemacht. Es entstand einfach eine vollkommene Verbundenheit zwischen ihm und mir, und so langsam löste sich diese seltsamme Spannung...

Irgendwann fingen wir an, uns an der Hand zu halten, an den Armen zu streicheln und uns schließlich in den Arm zu nehmen. Es tat weh, ihn wegen meinem Ex nicht küssen zu dürfen, aber es war ein angenehmer Schmerz.. Einfach nur diese Sehnsucht. Es war so schön...

Wir redeten weiter. Es war mitten in der Woche, am nächsten Tag musste ich zur Schule. Trotzdem blieb er bis um halb eins bei mir. Die letzten 1 1/2 Stunden lagen wir uns gegenüber auf dem Bett und haben uns einfach nur schweigend angeschaut, beide kaum in der Lage, die Augen vor lauter Müdigkeit offen zu halten. Die ganze Zeit haben wir uns festgehalten, als wäre es schon immer so zwischen uns gewesen.

Als er schließlich gehen musste hatte ich Angst, am nächsten Morgen zu verschlafen. Doch ich wachte stattdessen noch vorm dem Klingeln des Weckers auf, vollkommen ausgeruht und entspannt. An diesem Tag war es restlos um mich geschehen...

Jetzt muss ich wieder weinen... Ich möchte nur diese Vertrautheit, diese Natürlichkeit und Selbstverständlichkeit zurück. Ich will ihn...

25.11.09 19:26, kommentieren