...und was sonst noch geschah...

Wo waren wir stehen geblieben? Genau, es war Viertel vor sechs. Wir kommen fast gleichzeitig bei Ellen an. Reingehen und erstmal Flaschen verstauen. ich hab dann so lange mit der Kleinen gespielt, aber ich glaube sie hat gemerkt, das ich total geladen war, babys merken sowas ja schnell... Ich hab ihr wirklich nicht zeigen wollen, wie wütend ich war. Naja, als die Flaschen dann in alle möglichen Taschen verstaut waren, gings dann los. Er und ich, ab zum Supermarkt und Flaschen abgegeben. Waren genau vier Kisten und eine Flasche, man sind wir gut xD

Also wieder zurück zu ihr. Ellen ging erstmal duschen, er spielte mit der Kleinen und ich saß, langsam immer wütender, auf dem Sessel und hab mir irgendwelche bescheuerten Polizeisendungen angesehen. man, die können echt agressiv machen...

Er merkte irgendwann, das irgendwas nicht stimmte. Schwer zu übersehen bei mir, grade wenn ich mich richtig aufrege... Er sich also alle Mühe gegeben, musste mich die ganze Zeit anpacken und tätscheln und so. Schlechte Idee, wenn ich wütend bin und einfach nur meine Ruhe haben will... Ganz schlechte. Ja, meine Stimmung ging noch weiter runter und ich hab mich freiwillig angeboten zu hause zu bleiben und auf die Kleine aufzupassen, damit die beiden noch einkaufen gehen können...

Die Kleine wurde derzeit immer quatschiger, weil sie müde wurde. Aber sie musste noch wach bleiben, um die letzte Flasche zu kriegen, sonst hätte ich sie ins Bettchen legen können. Naja, also war Kind-durch.die-Wohnung-schleppen angesagt....

Nach einer gefühlten halben ewigkeit kamen die beiden dann zurück, zusammen mit noch einer Freundin, Lisa. Ich konnte also die Kleine abgeben, die schlagartig bessere Laune bekam. Na danke... Zwischen mir und ihm ging das Spiel dann weiter, ich wollte meine Ruhe haben, er kam nicht von mir los. So ist das immer. Wenn ich Abstand brauche, fällt ihm "zufällig" ein, das er auch mal meine Nähe braucht...

Naja, wir haben dann Pizza bestellt und Ellen und lisa holten die dann ab. Er und ich allein. Fragte was los sei und ich hab versucht, ihm das zu erklären... Das ich mich irgendwie versetzt fühle und ihn einfach auch mal brauche (man beachte die Bilanz vom letzten Eintrag....) und das ich da einfach keinen Bock drauf habe. Schweigen, wie immer. Dann ein bisschen rumgedruckse, so solle es mir nicht vorkommen, aber er brauche doch seinen Abstan... (Als ob er den nicht gehabt hätte) Meiune Laune sank weiter, die beiden kamen mit dem Essen zurück und ich hatte endlich meine Ruhe.

Nach dem Essen hatte ich mich dann wieder beruhigt und wir haben doch noch ein bisschen gekuschelt. Kamen noch ein paar andere Leute, bisschen was getrunken und so.

Als dann alle raus waren zum Rauchen (Ellen und ich waren die einzigen nichtraucher) hat sie einfach gefragt, was Sache ist und ich hab ihr von dieser tollen Woche erzählt. Sie verdreht nur die Augen, meint, das er das schon bei all seinen Exfreundinnen gemacht hätte... Sie wolle mal mit ihm reden und als alle wieder drinnen waren sind die beiden dann kurz raus und ich hab mich sehr viel mit Lisa unterhalten.

Die beiden kamen wieder, er verhielt sich ganz noirmal, sagte, sie häten über dies und jenes geredet, aber nicht über uns. Ellen meinte, sie hätte ihn drauf angesprochen... Aber gut.

Wir uns also noch ein paar Stündchen dahingesetzt und irgendwann frage ich ihn, wo wir denn schlafen wollen. ich wollte bei mir schlafen, da ich drei Straßen über ellen wohne und er im Nachbarort. Nein, ich hatte keine Lust 20 Minuten durch die Kälte zu laufen...

Er versucht also mich zu überreden, ich ihn. Letztendlich mein ich nur, das ich auf jeden Fall zu Hause schlafe und er könne machen was er will. Schlechte Idee, denn der Herr konnte sich nicht entscheiden. Was mich wieder rasend gemacht hat. Ne halbe Ewigkeit darüber diskutiert, Ellen meinte igrendwann nur, er solle sich nicht so anstellen.

Wir irgendwann da raus, ich will mich von ihm verabschieden und er guckt mich nur ganz ebtgeistert an. "Willst du mich jetzt nicht bei dir haben??" Meinte ich nur, wenn er sich nicht entscheiden könne... Und wieder fing das Geheule an, er könne sich halt nicht entscheiden und so.

Und dann bin ich sauer geworden. Aber so richtig. Hab ihn gefragt, ob er dabei auch mal an mich denkt, das ich ihn auch mal brauche und das er doch wohl die ganze verdammte Woche Abstand hatte. Und das es mir wirklich REICHT! Mir tut sowas weh, verdammt!

Nachdem ich eine Weile getobt habe und letztendlich Heulen musste, nahm er mich einfach nur in den Arm und ging mit mir zu mir nach Hause... So hatte er sich zwar letztendlich entschieden, aber ich habe keinen Bock, wegen jedem Scheiß so eine Diskussion führen zu müssen, nur damit er weiß was er will, oder sagt was er will oder was auch immer! man, dieses Wochenende ging mir echt an die Substanz. Nein, eher die ganze Woche...

jetzt ist er auch schon wieder eine Weile weg, sofort nach dem Aufstehen. Und ich sitze hier wieder alleine und werde wütend, weil ich den gestrigen Abend review passieren lasse. Na wunderbar, was bin ich nur für ein glücklicher Mensch -.-

Und gleich wollen noch Mona und Theresa kommen. das kann ja was werden. Und Kopfschmerzen hab ich auch schon wieder....

8.11.09 11:43

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen